Kolorit

06.E.02 — der sonst eher kühle, für den Unterricht genutzte Raum der Hochschule Düsseldorf, wurde am 17. Januar 2019 in eine neue Sphäre versetzt. Warmes, gedimmtes Licht und wohltuende Klänge erschufen eine Atmosphäre die zum Zuhören, Träumen und Entspannen einlud.
Auf Teppichen, wie in 1001 Nacht, suchten sich interessierte Zuhörer ihren Platz für den klangvollen Flug durch elektroakustische Musik, Ambient Music und Sound Art. Umringt von vier Lautsprechern wurden die Zuhörer von sphärischen Tönen in eine neue Welt geführt. Zusätzlich untermalten visuelle Arbeiten die Klangkulisse.

Hinter dieser musikalischen Reise steckt das neu gegründete Kollektiv KOLORIT, das sich als Schwerpunkt die 4-Kanal Live Ambient Music gesetzt hat.
Von Gesang über Gitarrensounds, Modularen Synthesizern bis hin zu Pizzicato einer Violine, war für jedermann das Eintauchen in eine neue Welt garantiert. Live mischten die Musiker Sounds, mit Instrumenten oder Software neu zusammen oder sie griffen auf Field-Recordings zurück, um diese miteinander verschmelzen zu lassen.

Im Juli ist ein weiteres KOLORIT-Konzert geplant und im Oktober wird es eine ganze Veranstaltungsreihe mit unterschiedlichen Genres und Performances in „Ballhaus im Nordpark“ geben.

Am Konzert haben folgende Studenten mitgewirkt:

Musiker
Nicole Ehrlich (HSD FB Design), Alexandra Korczak (HSD FB Design), Felix Hecker und Paul Rayes als Duo (IMM), Thorsten Runge und Kim Wermes ebenfalls als Duo (IMM) und das Trio bestehend aus Johannes Karst, Roman Maier und Su Hyun Park (IMM)

Visuals
Alexandra Korczak, Kerstin Rilke, Andrea Sigrist, Lea Wolf und Su Hyun Park

Tontechniker
Patrick Stäudle

Organisation
Alexandra Korczak und Lea Wolf
Unter der Leitung von: Christian Banasik

Kamera
Lisa Marie Backmann

Schnitt
Lisa Marie Backmann